Bookmark and Share

Kontakt    

Ev. Kirchenkreis Siegen - Nachrichten

Radio Siegen gewinnt Stadtwette gegen SAT 1 78 Geistliche aus Siegerland, Wittgenstein und Olper Raum machten mit. Für die Hilfsaktion Lichtblicke kamen 500 Euro zusammen.
78 Geistliche singen in der Siegener Nikolaikirche für Radio Siegen
27.10.2004 14:25
Am Vorabend war es fraglich, ob sich in Siegen-Wittgenstein 50 Pfarrerinnen und Pfarrer finden würden, die frühmorgens um 7 Uhr auf den Turm der Nikolaikirche in Siegen steigen, um den Sommerohrwurm "Das ist die perfekte Welle" zu singen. Das war nämlich die sogenannte Stadtwette zwischen dem Fernsehsender SAT 1 und dem Siegerländer Lokalsender Radio Siegen. Dies unter den erschwerten Bedingungen der Herbsturlaubszeit. Aber allen Bedenken zum Trotz kamen frühmorgens in aller Dunkelheit evangelische Pfarrerinnen und Pfarrer sowie ihre katholischen und freikirchlichen Kollegen. Zählungen ergaben die stolze Zahl von 78 Personen, darunter Laienprediger und etliche Pfarrer im Ruhestand. Einige hatten aus der Wittgensteiner und Olper Region schon eine längere Anreise hinter sich. Und auch viele Besucher hatten sich zu früher Stunde in und vor der Nikolaikirche eingefunden. Klar, dass es dem Öffentlichkeitsreferat des Kirchenkreises Siegen nicht nur darum ging, dem Lokalsender zu helfen, eine Wette zu gewinnen. In der Nikolaikirche wurde unter der Regie des Superintendenten Friedemann Hillnhütter eine zünftige Andacht gehalten mit geistlichen Liedern und Tageslosung. "Lobe den Herren, alle, die ihn ehren; lasst uns mit Freuden seinen Namen singen" erschallte das alte Paul Gerhardt Lied aus kräftigen Kehlen. Ein tolles ökumenisches Gemeinschaftserlebnis vor laufender Kamera und eingeschaltetem Mikrofon. Dann kam der schwierigere Teil. Zwei Zeilen aus dem Sommerhit 2004 "Das ist die perfekte Welle" mit einer Werbeendung für Radio Siegen wurde von dem Radio-Siegen-Mitarbeiter Klaus Krückemeyer eingeübt und nach einem Probedurchgang mit Bravour gesungen. Anschließend kletterten die Sängerinnen und Sänger auf den Turm der Nikolaikirche und sagen nach dem Kanon "Lobet und preiset ihr Völker den Herrn" auch den Text des Sommerhits in den dunklen, nebligen Morgen der Krönchenstadt. Nach der ganzen Aktion wärmten sich die Beteiligten bei einer Tasse Kaffee, den die Diakonie in der City zur Verfügung gestellt hatte. Und das Ende vom Lied: SAT 1 hat die Wette verloren und die Moderatorin Jessika Metz musste auf dem Siegener Wochenmarkt für die "Aktion Lichtblicke" sammeln gehen. Das Ergebnis nach Aufstockung durch Radio Siegen und SAT 1 ergab 500 Euro. Das reicht natürlich nicht, um den Finanztopf so zu füllen, dass auch in diesem Jahr wieder notleidende Familien unterstützt werden können. Wer hier mithelfen möchte, kann sich bei Radio Siegen oder dem Öffentlichkeitsreferat des Kirchenkreises Siegen unter der Telefonnummer 0271/5004-212 (Christina Stemmermann) melden. kp
Text zum Bild: (Foto Karlfried Petri) 78 Geistliche aus evangelischen, katholischen und freien Gemeinden versammelten sich frühmorgens um 7 Uhr in der Siegener Nikolaikirche. Sie halfen in ökumenischer Eintracht dem Lokalradio Siegen, die Stadtwette gegen SAT 1 mit einer komfortablen Mehrheit zu gewinnen.

zurück zur Übersicht



Archiv:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003