Bookmark and Share

Kontakt    

Ev. Kirchenkreis Siegen - Nachrichten

Vorbereitungen zur Superintendentenwahl im Kirchenkreis Siegen angelaufen
20.04.2005 10:54
Nach dem Rücktritt des Siegener Superintendenten Friedemann Hillnhütter sind die Vorbereitungen für seine Nachfolge angelaufen.
Der Nominierungesausschuss des Kirchenkreises Siegen unter dem Vorsitz von Pfr. Christoph Meyer hat bereits getagt, auch gemeinsam mit dem Kreissynodalvorstand, um das weitere Vorgehen abzustimmen. Grundsätzlich ist das Verfahren in Art. 108 Abs. 4 der Kirchenordnung geregelt. Dort heißt es: "Scheidet die Superintendentin oder der Superintendent vor Ablauf der Amtszeit aus, hat die Kreissynode spätestens auf der nächsten Tagung eine Neuwahl vorzunehmen. Die Neuwahl erfolgt für acht Jahre. Eine anschließende Wiederwahl erfolgt für die Zeit bis zur nächsten turnusmäßigen Wahl des Kreissynodalvorstandes." Nach derzeitiger Planung tagt die nächste Synode am 22. Juni 2005. Dann müsste nach der Kirchenordnung die Wahl der neuen Superintendentin oder des neuen Superintendenten stattfinden.

Der Nominierungsausschuss hat sich entschieden, der Synode mehrere Kandidaten/Kandidatinnen zur Wahl vorzuschlagen. Angestrebt wird, die Wahl auf der Sommersynode durchzuführen. Ob dies möglich sein wird, hängt nicht zuletzt davon ab, wie sich die Kandidatensuche gestaltet. Von einer Ausschreibung der Stelle hat der Ausschuss Abstand genommen. Christoph Meyer: "Dem Nominierungsausschuss ist wichtig, dass das Verfahren transparent und einsichtig ist."

Bis zur Wahl einer neuen Superintendentin oder eines Superintendenten nimmt die Aufgaben in vollem Umfang die Synodalassessorin Annette Kurschus wahr. Eine leitungslose Zeit gibt es somit im Kirchenkreis Siegen nicht.
kp

zurück zur Übersicht



Archiv:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003