Bookmark and Share

Kontakt    

Ev. Kirchenkreis Siegen - Nachrichten

Pastoralpsychologe Jan Wingert neuer Leiter der Ehe-, Familien- und Lebensberatung
Wingert.jpg
08.05.2003 14:52
In sein neues Doppel-Amt als Leiter der Ehe-, Familien- und Lebensberatung (EFL) des Kirchenkreises Siegen und gleichzeitig als Leiter der Hauptstelle für Familien- und Lebensberatung in der Evangelischen Kirche von Westfalen wurde jetzt Jan Wingert von Superintendent Friedemann Hillnhütter eingeführt.Nach dem Gottesdienst in der Weidenauer Christuskirche fand ein Empfang des Kirchenkreises und der Landeskirche im Gemeindehaus Dautenbach statt, zu dem sich viele Kolleginnen und Kollegen, Politiker und Vertreter von Fachverbänden eingefunden hatten.Die Hauptstelle für Familien- und Lebensberatung in der Evangelischen Kirche von Westfalen ist der Ort, an dem die Fäden der 50 Beratungsangebote in der westfälischen Landeskirche zusammenlaufen. Ausbildung, ethische Fragen, Internetberatung sind nur einige der Arbeitsschwerpunkte, die die Hauptstelle betreffen. Hier werden Kontakte mit der Landespolitik aber auch mit anderen Beratungsanbietern gepflegt.Wingert hat die Sorge, dass das Engagement des Landes NRW für die Beratungsstellen sich verändern könnte, weil die öffentlichen Mittel zunehmend knapper werden und auch die Kommunen unter immer stärkerem finanziellen Druck leiden. Der Seelsorger: „Die unbestritten hohe Qualität der Beratungsangebote liefert einen wichtigen Dienst für die ganze Gesellschaft.“Unter evangelischer Beratung versteht Wingert Seelsorge mit dem Handwerkszeug der Psychologie. „Jeder Mensch ist ein Ebenbild Gottes, versehen mit Würde und der Zusage Gottes an jeden Menschen an Gottes Heil teilzuhaben. Diese Sichtweise macht das Besondere der evangelischen Beratung aus.“Dabei geht es ihm nicht nur um das Behandeln von Symptomen, sondern um das Leben in der Welt vom Evangelium her gedeutet.In der Siegener EFL sei er mit offenen Armen empfangen worden. Die Kolleginnen und Kollegen habe er als sehr motiviert und qualifiziert kennen gelernt. Steigende Anmeldezahlen machten die Beratungsarbeit zunehmend schwer. Sie zeigten aber auch, dass das evangelische Beratungsangebot zunehmend der Ort sei, wo Sorgen und Konflikte professionell und mit der notwendigen Zuwendung begegnet werde.Wingert wurde 1956 in Hoisbüttel/Kreis Stormarn geboren. Nach seinem Studium der evangelischen Theologie in Hamburg von 1977 bis 1985 versah er seinen Dienst als Gemeindepfarrer bis 1995 in Schleswig-Holstein und Hamburg. Danach arbeitete er als theologischer Referent im Diakonischen Werk Hamburg in der Telefonseelsorge und der Beratungsstelle für Ehe-, Partnerschafts-, Erziehungs- und Lebensfragen. Zuletzt war er Leiter der Hamburger Hauptstelle für kirchliche psychologische Beratungsstellen.Seinen Weg in die Pastoralpsychologie fand Wingert während seiner Vikariatszeit durch seinen Mentor in Lütjenburg/Ostholstein, der auch Pastoralpsychologe war. Eine umfangreiche Zusatzausbildung mit 500 Stunden Lehranalyse beim Institut für Pastoralpsychologie folgten. Dadurch flossen zusätzlich zur Theologie humanwissenschaftliche Erkenntnisse in seine Gemeindearbeit ein. kpText zum Bild: (Foto Karlfried Petri)Jan Wingert

zurück zur Übersicht



Archiv:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003