Bookmark and Share

Kontakt    

Ev. Kirchenkreis Siegen - Nachrichten

Pfr. i. R. Helmut Flender gestorben
Superintendent Helmut Flender auf dem Kirchenkreisfest 2001
30.08.2006 13:09
Nach schwerer Krankheit ist Pfr. Helmut Flender am 29. August 2006 im Alter von fast 67 Jahren gestorben.
Flender wurde 1939, kurz nach Beginn des zweiten Weltkrieges in Köln geboren. 1941 erfolgte die Evakuierung nach Nenkersdorf, wo er im Elterhaus seiner Mutter aufwuchs.
Nach dem Abitur am Fürst-Johann-Moritz-Gymnasium in Weidenau studierte Flender in Bethel, Münster und Göttingen evangelische Theologie. Er wurde 1968 in Siegen ordiniert und hat mit seinen unverwechselbaren Gaben in unterschiedlichen Ämtern über Jahrzehnte im Kirchenkreis Siegen gewirkt: Von 1967 bis 1978 als Gemeindepfarrer in der Siegener Erlöserkirchengemeinde, von 1979 bis 1995 als Begründer und Leiter der Telefonseelsorge Siegen, von 1995 bis 2001 als Superintendent.
Superintendentin Annette Kurschus: „Viele Menschen haben Helmut Flender als einfühlsamen Seelsorger erfahren – weit über die Grenzen des Siegerlandes hinaus. Gott hat ihm die besondere Gabe geschenkt, andere und sich selbst immer wieder zu ermutigen, „das Leben und volle Genüge“ im Sinne Jesu zu entdecken und in seiner Fülle anzunehmen. Die Freiheit des Evangeliums denen zu vermitteln, die sich dem unbarmherzigen Druck von Gesetzlichkeiten und der kargen Seite des Lebens ausgeliefert sahen, war sein Herzensanliegen und seine große Stärke.“

Helmut Flender und seine Frau Carmen feierten im vergangenen Jahr ihren 40-jährigen Hochzeitstag. Das Ehepaar hat zwei erwachsene Kinder und zwei Enkelkinder.
kp

zurück zur Übersicht



Archiv:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003