Bookmark and Share

Kontakt    

Ev. Kirchenkreis Siegen - Nachrichten

Bach-Chor Siegen
Konzerte und CD-Produktionen

Ulrike Stille und Ulrich Stötzel
06.09.2006 15:33
Eine breite Konzertpalette bietet der Bach-Chor Siegen im kommenden Halbjahr. In einem Pressegespräch stellten jetzt die Vorsitzende Ulrike Stille und Kirchenmusikdirektor Ulrich Stötzel das Chor-Programm für das zweite Halbjahr 2006 vor.
CD-Produktionen stehen bevor. Ende November wird bei Gerth-Medien eine abwechslungsreiche CD zum Paul-Gerhardt-Jahr 2007 erscheinen. Im Frühjahr wird bei Hänssler classic eine CD mit Kantaten von Christian Heinrich Rinck herausgebracht. Es ist eine Co-Produktion mit dem WDR.

Doch nicht nur auf CD, sondern in der nicht nachzuahmenden Atmosphäre eines Live-Konzertes ist der Bach-Chor zu erleben. Am 28. Oktober findet in einem großen Konzert in der Haardter Kirche das Eröffnungskonzert zum „Siegener Mozart-Festival“ statt. Aufgeführt wird Mozarts Große Messe in c-Moll und die doppelchörige Bach-Motette „Singet dem Herrn ein neues Lied“. Mozart begegnet im Jahre 1789 Bach in Leipzig, so der Programmflyer. Mozart studiert die Partitur der doppelchörigen Motette „Singet dem Herrn“, und die Thomaner unter der Leitung des Thomaskantors Johann Friedrich Doles musizieren sogar für ihn diesen Gipfelpunkt der Gattung „Motette“. Mozart reagiert begeistert: „Musik, von der sich was lernen lässt!“

Das zweite große Konzert des Bach-Chores findet am zweiten Weihnachtstag, am 26. Dezember in der Martinikirche statt. Unter dem Titel „Herbei, o ihr Gläub‘gen“ werden bekannte und weniger bekannte Weihnachtslieder und Motetten aus dem Frühbarock bis hin zur Spätromantik in abwechslungsreicher Besetzung gesungen. Zu hören sind neben dem Collegium vocale Siegen das Bläserqartett von „pro musica sacra“ und der Organist Peter Scholl.

Noch drei Kantaten-Gottesdienste in der Martinikirche stehen auf dem Programm. Am 29. Oktober, zur Eröffnung des Martini-Marktes, die Kantate op. 98 „Gott sorgt für uns“. Stötzel: „Eine festliche Kantate des fast in Vergessenheit geratenen Komponisten Christian Heinrich Rinck.“ Zum Volkstrauertag, 19. November, und im Rahmen des Mozart-Zyklus wird die Kantate „Missa Solemnis“ von Mozart gesungen und musiziert. Auf vielfachen Wunsch gibt es wieder einen Kantaten-Gottesdienst zu Silvester. Diesmal mit der Kantate von J.S. Bach „Ich freue mich in Dir“.

Am 21. Oktober ist der Bach-Chor Siegen in der Thomaskirche in Leipzig zu hören, jenem Ursprungsort und weltweit bekannten Zentrum Bach’scher Kirchenmusik.

Im Rahmen der Siegener Orgelwochen findet am 24. September in der Martinikirche ein Orgelkonzert mit Prof. Martin Sander statt. Martin Sander ist Professor für künstlerisches Orgelspiel an der Hochschule für Kirchenmusik Heidelberg und lehrt dieses Fach an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt/M.
Ulrich Stötzel freut es, dass die Martini-Orgel ausgesucht worden ist für ein Konzert mit Jos van der Kooy am 15. Oktober im Rahmen des „Internationalen Orgelfestivals Westfalen-Lippe“. Van der Kooy ist Professor für Orgel, Improvisation und Kirchenmusik am Koninklijk Conservatorium in Den Haag und am Konservatorium in Alkmaar. 1990 wurde er zum Stadtorganisten von Haarlem ernannt.
Ein weiteres Orgelkonzert findet am Ewigkeitssonntag, 26. November, in der Martinikirche statt. Peter Scholl, ein vielseitiger und erfolgreicher Musiker der hiesigen Region und Student an der Frankfurter Musikhochschule musiziert die wohl drei bedeutendsten Orgelwerke von Mozart (Fantasie f-Moll KV 608, die Fantasie f-Moll KV 594 und das Andante F-Dur KV 616.

„Mozart und Jazz“ heißt es am 1. Dezember, 20 Uhr, im Rathaussaal. Der Klavierabend „ist eine ganz besondere Hommage an den berühmtesten Österreicher zu dessen 250. Geburtstag“. Andreas Woyke, der vielfach ausgezeichnete Pianist, musiziert gerne auch mal „crossover“-Programme und verlässt spielerisch leicht die klassische Partitur.

Ab 2007 wird der Bach-Chor sein Programm nicht mehr als über den Jahreswechsel hinweg stattfindendes Saison-Programm herausgeben, sondern als ein am Kalender orientiertes Jahresprogramm. Deshalb ist das jetzt vorliegende Halbjahres-Kurzprogramm auch nur als ein – wenn auch nicht unbedeutendes -Intermezzo zu werten. Fürs nächste Jahr wird es dann ein komplettes und neu gestaltetes Programm geben.

Interessantes über den Bach-Chor und seine Konzerte sind unter www.bachchor.de im Internet zu finden.
kp

Text zum Bild: (Foto Karlfried Petri)
Vorsitzende Ulrike Stille und Kirchenmusikdirektor Ulrich Stötzel (von links) stellen das Programm 2006/2 des Bach-Chores Siegen vor.

zurück zur Übersicht



Archiv:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003