Bookmark and Share

Kontakt    

Ev. Kirchenkreis Siegen - Nachrichten

„Feiern, mitmachen, genießen“ Mitreißende Stimmung bei Gospelkonzert in Eichen

10.10.2006 10:00
kaum jemand eine Chance sah, sich der Forderung des engagierten Chorleiters zu entziehen. „Come into his house“, mit solistischer Stimmungsmache von Jost Kegel zeigte sogleich an, worum es an diesem Abend gehen sollte: Zuhören, mitmachen, feiern, genießen. Als außergewöhnliche Bereicherung erwies sich dabei die Solistin Judith Adarkwah, die sowohl mit stimmlicher Ausdruckskraft als auch mit authentischem Gesamtauftritt überzeugte. Dabei ging sie das temperamentvolle Repertoire (I`m gonna let no rock) genauso fröhlich leicht an, wie sie jazzige und innige Kompositionen (draw me close to you) mit Einfühlungsvermögen transportierte. Eine Stimme wie Samt, die sich durchaus auch in rauere Dimensionen einzuschwingen vermochte und die Fähigkeit, sehnsuchtsvolle Texte mit dem Wunsch nach Gottesnähe glaubhaft auszudrücken, machten ihre Soloeinlage zum Erlebnis. Aber auch Annie Barth (strong and mighty) und Thorsten Denker (sing out) hatten solistisch einiges zu bieten: während Barth ihr kraftvolles Stimmvolumen voll zur Geltung brachte, beeindruckte Denker mit Improvisationsfähigkeit, die sich trefflich über den Chorgesang legte. „Ein hammergeiles Konzert“, hörte man aus dem Publikum, das sich von den leichten technischen Mängeln nicht um den Genuss bringen ließ. Schließlich waren mit Moritz Mann (Schlagzeug), Christoph Conrad (E-Piano), Matthias Schmitt (Hammondorgel) und Armin Seibel (Bass) erfahrene Musiker am Werk, die ihr Können nicht zum ersten mal unter Beweis stellten. Viel Zuspruch aus dem Publikum für die Inszenierung der teils nachdenklichen, teils dramatischen Popsongs namhafter Stars der jüngeren Zeit erhielt auch „Platte 13“. Lieder wie Michael Jacksons Earth Song oder eine gewagte Version von Queens Bohemian Rhapsodie führten das faszinierte Publikum in die Welt der Erinnerungen. Dort allerdings sollte es nicht lange verbleiben. Charles Adarkwah im zweiten Gospelteil des Konzertes: „Stehen sie auf, tanzen und singen sie mit!“ Nach gut zwei Stunden hieß es nach der Zugabe Abschied nehmen. „In Zukunft werde ich öfter zu Gospelkonzerten gehen“, so ein Neuling in Sachen „Gospel life“ aus den Besucherreihen, „das war mitreißend und beeindruckend.“ Gelegenheit dazu gibt es für alle Gospelfreunde am Samstag, 14. Oktober, 19.30 Uhr, in der Ev. Kirche Neunkirchen. Dort wird der Projektchor von Jost Kegel und Charles Adarkwah abermals sowie die Formation „The Fabulous & Band“ die Fangemeinde aufmischen. Ch.St.

zurück zur Übersicht



Archiv:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003