Bookmark and Share

Kontakt    

Ev. Kirchenkreis Siegen - Nachrichten

Kreissynode November 2006
Diakoniebericht - Fachbereichssatzung

Synode Kirchenkreis Siegen
06.12.2006 10:34
Kirche und Diakonie gehören zusammen
Projektgruppe legte Zwischenbericht vor


Kirche und Diakonie gehören zusammen, Dies machte der Bericht aus der Projektgruppe „Kirche und Diakonie“ deutlich, den der Synodalbeauftragte der Kreissynode Pfr. Thomas Weiß jetzt auf der Kreissynode vortrug. Wie können Kirche und Diakonie wieder besser zusammenarbeiten, ist im Tenor die Aufgabenstellung der Projektgruppe, die die Gesellschafterversammlung der Diakonie in Südwestfalen eingerichtet hat und die im Juli 2005 ihre Arbeit aufnahm. Seitens etlicher Gemeinden stand die Diakonie in der Kritik. Undurchsichtige Strukturen, undemokratischer Aufbau, schwer nachvollziehbare Entscheidungen, fehlende Gemeindenähe und keine Verzahnung zwischen Kirche und Diakonie lauteten einige der Vorwürfe.

Eine bislang erfreuliche Entwicklung gab Thomas Weiß der Synode bekannt. Eine neue Satzung hat die Mitgliederversammlung auf den Weg gebracht um auch dem neuen Diakoniegesetz Rechnung zu tragen. Was schon in der Kirchenordnung steht, wird in diesem Gesetz deutlich und klar formuliert: Diakonie ist Lebens- und Wesensäußerung der Kirche. Eine Arbeitsgruppe „Gemeindenahe Diakonie – diakonienahe Gemeinde“ hat ihre Arbeit aufgenommen. Engagierte Frauen und Männer gestalten die Beziehungen zwischen Diakonie und Kirche sowie zwischen einzelnen Gemeinden und diakonischen Einrichtungen. Regelmäßige Gespräche zwischen Geschäftsführung der Diakonie in Südwestfalen und der Superintendentin und mit Mitarbeitenden sorgen für eine verbesserte Kommunikation und Transparenz.
Weiß: „Wir sollten Diakonie wieder deutlicher als den verlängerten arm der Kirche bzw. unserer Gemeinden in die Gesellschaft hinein wahrnehmen. Die Einrichtungen und Dienste der verfassten Kirche gehören unmittelbar zu uns, weil Wort und Tat, Verkündigung und Diakonie zusammengehören.“

Fachbereichssatzung fast kurz vor dem Aus

Lange Zeit brauchte es, um die neue Organisationsstruktur zu entwickeln. Geld, Zeit und Mühe wurden investiert. Die Organisationsstruktur des Kirchenkreises wurde unter Mithilfe einer Unternehmensberatung ziemlich umgekrempelt. Hohe Ziele hatte man sich gesteckt. Eine Verbesserung der Zusammenarbeit aller Gremien und Dienststellen wollte man erreichen. Ganz wichtig war dem Kreissynodalvorstand seiner Zeit seine eigene Entlastung und die des Superintendenten. Mehr Zeit für Leitungsarbeit wollte man sich und dem Superintendenten gewähren. Zudem sollten alle Gremien und Dienststellen selbstverantwortlicher arbeiten. Pfarrer Volker Schubert, Moderater des Prozesses, rief die Ziele in Erinnerung. Über 40 Einzelreferate und Gremien wurden in 7 Fachbereiche zusammengefasst. In einigen Fällen wohl zu viele und vor allem zu unterschiedliche. Während einer zweijährigen Erprobungsphase sollte permanent nachgebessert werden, um Satzung und Praxis in Einklang zu bringen. Der wohlwollenden Einschätzung des Moderators Schubert wollte die Synode nicht folgen. Sie zog jetzt vorsichtig die Notbremse. Zu umfangreich waren die inhaltlichen und handwerklichen Kritiken aus den Reihen der Synodenmitglieder am neuen Organisations- und Regelwerk, die während der Sitzung vorgetragen wurden. Bereits in ihrem Synodenbericht hatte die Superintendentin ihrerseits kritische Anmerkungen formuliert: „Ich betone immer wieder, dass Ordnungen dazu da sind, den Menschen zu dienen. Wenn sich dieses Verhältnis umzukehren droht, ist äußerste Vorsicht geboten. In der Freiheit des Evangeliums sollten wir deshalb alles prüfen, und nur das Gute behalten.“ So richtig überzeugt von der Funktionsfähigkeit war die Synode nicht. Bis zur Sommersynode soll der Kreissynodalvorstand die Organisationsstruktur und Regelwerk auf Herz und Nieren prüfen. Dann soll entschieden werden, ob eine Nachbesserung Aussicht auf Erfolg verspricht oder ob der ehemalige Organisationszustand ggf. mit einigen Verbesserungen wieder hergestellt werden soll.
kp

zurück zur Übersicht



Archiv:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003