Bookmark and Share

Kontakt    

Ev. Kirchenkreis Siegen - Nachrichten

Bach-Chor Siegen 2007
Konzerte – Kantaten-Gottesdienste – CD-Produktionen

Ulrike Stille und Ulrich Stötzel
02.02.2007 14:37
„Lassen Sie sich nach intensivem Studium des Programms einladen zum Musikgenuss. Musik bereichert unser Leben.“ Mit diesem Worten endet das Vorwort im neuen Programmheft des Bach-Chores-Siegen. Auf 25 Seiten wird das umfangreiche und vielfältige Konzertprogramm des renommierten und weit über Südwestfalen hinaus bekannten Chores beschrieben, erstmals auf ein Kalenderjahr bezogen.

Musikalische Schwerpunkt sind auch in diesem Jahr die Kantatengottesdienste in der zwar altehrwürdigen aber dennoch sehr geschmackvoll gestalteten Martini-Kirche Siegen. Mit den Kantatengottesdiensten möchte Kirchenmusikdirektor Ulrich Stötzel, der künstlerische Leiter des Bach-Chores, kirchenmusikalische Akzente zu den unterschiedlichen Kirchenjahrszeiten setzen. Besonders zu erwähnen sind hier der Kantatengottesdienst zu Beginn der Passionszeit am 25. Februar mit Bach´s herausragender Kantate „Himmelskönig, sei willkommen“, zum Ostermontag mit dem „Oster-Teil“ von Händels ‚Messias’ und zum 1.Advent mit der Bach-Kantate „Schwingt freudig euch empor“. Zum Pfingstfest kommt Dietrich Buxtehude mit der bekannten Kantate „Alles, was ihr tut“ und seiner „Missa brevis“ zu Gehör – Buxtehude wird 2007 in besonderer Weise gedacht: Er starb vor 300 Jahren in Lübeck.
Auch zur Eröffnung des diesjährigen Martini-Marktes am 28. Oktober kann ein Kantatengottesdienst erlebt werden. Auf dem Programm steht die festliche Kantate von Johann Sebastian Bach „Wir danken dir, Gott, wir danken dir“.

Bei den Instrumentalkonzerten spielt die Orgel eine zentrale Rolle. Sozusagen ein Heimspiel ist das Orgelkonzert in der Martinikirche am Karfreitag, das Ulrich Stötzel ebenfalls ganz dem großen norddeutschen Komponisten Buxtehude gewidmet hat.
Peter Scholl, der am 1. Mai an der Martini-Orgel ein stilistisch abwechslungsreiches Programm musiziert, gehört zu den profiliertesten Nachwuchs-Musikern der hiesigen Region. Der langjährige Schüler von Ulrich Stötzel, Absolvent des Siegener C-Kurses und mittlerweile Preisträger verschiedener Wettbewerbe, studiert seit zwei Jahren an der Frankfurter „Hochschule für Musik und darstellende Kunst“ und wird dort in der Orgelklasse von Prof. Dr. Martin Sander unterrichtet. Im Rahmen der Siegener Orgelwochen gibt Martin Schmeding am 9. September in der Martinikirche ein Konzert. Schmeding, seit Herbst 2004 Professor für Orgel an der Hochschule für Musik in Freiburg und davor Kreuz-Organist in Dresden, gibt Konzerte im In- und Ausland und unterrichtet bei nationalen und internationalen Meisterkursen.

Ein besonderes Konzert ist auf den 11. März terminiert. Unter dem Titel „Musik zur Passion“ musizieren ein Instrumentalensemble, die Blechbläser „pro musica sacra“ und der Bach-Chor Siegen von Maurice Duruflé das ergreifende ‚Requiem’, das der Komponist seinem verstorbenen Vater gewidmet hat, von John Rutter ein mitreißendes ‚Te Deum’ und von dem verdienten Siegener Musikpädagogen Ludwig Winand die Motette „O Jesu, all mein Leben bist du“. Letzteres ist eine Uraufführung!

Ein großes Ereignis für Siegen wird in diesem Jahr die Fertigstellung des Apollo-Theaters. Hier präsentiert der Bach-Chor am 21. Oktober einen „bunten musikalischen Blumenstrauß“ von Brahms mit den Zigeunerliedern und den Liebeslieder-Walzern.
Am 4. Advent wird das musikalische Jahr des Bach-Chores mit Bach´s „Weihnachts-Oratorium“ und der „Gloria-Kantate“ in der neu gestalteten Siegerlandhalle schwungvoll beendet.

Auch zu auswärtigen Konzerten ist der Bach-Chor bzw. das Collegium vocale in diesem Jahr wieder unterwegs. Gleich dreimal, am 1. April, am 16. und 17. Dezember, konzertiert der Siegener Klangkörper in der Philharmonie Köln mit dem Kölner Kammerorchester und am 18. Dezember in der Essener Philharmonie.
Ebenfalls gemeinsam mit dem Kölner Kammerorchesters ist das Collegium vocale Siegen am 18. und 19. August mit der Darbietung zweier großer Messen Joseph Haydns bei den Brühler Schlosskonzerten vertreten; die Brühler Schlosskonzerte gehören im „rheinischen Raum“ zu den herausragenden Kulturein-richtungen. Die Haydn-Werke werden parallel vom Deutschland-funk aufgenommen und 2008 bei Naxos als CD herausgebracht. In mittlerweile guter Tradition ist der Bach-Chor wiederum eingeladen, im Rahmen des europaweit renommierten Rheingau Musik Festival ein Konzert in der alterwürdigen Kloster-Basilika Eberbach zu gestalten. Am 29. Juni interpretiert er dort, die ‚Krönungs-Messe’ von Mozart und die ‚Nelson-Messe’ von Haydn; den Orchesterpart übernimmt hier die Hannoversche Hofkapelle.

Seiner mittlerweile recht umfangreichen Diskographie hat der Bach-Chor Siegen in diesem Jahr interessantes Neues hinzuzufügen: So ist seit kurzem – zum „Paul-Gerhardt-Jahr“ – eine neue CD mit dem Titel „Die schönsten Choräle von Paul Gerhardt“ auf dem Markt – in der ev. Kirche von Holzhausen konzertiert ein Ensemble des Bach-Chores am 18. März mit Auszügen aus dieser bei Gerth-Medien erschienenen CD-Produktion. Noch nicht ganz fertig gestellt ist eine weitere Neuerscheinung mit Kantaten von Chr. H. Rinck; besonders erwähnt seien hier als Welt-Ersteinspielung eine Kantate zum Erntedankfest, sowie eine Weihnachts-Kantate. Die WDR-Produktion erscheint im September bei Hänssler-Classic.
kp

Text zum Bild: (Foto Karlfried Petri)
Ulrike Stille, Vorsitzende des Bach-Chores Siegen und Kirchenmusikdirektor Ulrich Stötzel stellen das Programm 2007 des Bach-Chores Siegen vor.

zurück zur Übersicht



Archiv:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003