Bookmark and Share

Kontakt    

Ev. Kirchenkreis Siegen - Nachrichten

Afrika der kulturellen Vielfalt mit allen Sinnen erleben
Tansanische Delegation auf dem Afrika-Tag in Siegen

Modenschau auf dem Afrikatag in Siegen
08.06.2007 12:35

Es war ein buntes Treiben beim ersten Afrikatag auf der Fissmer-Anlage in der Siegener Oberstadt. Viele bunte Stände. Es roch nach Speisen. Musik war zu hören. Und an einem Stand konnte aus Abfallprodukten wie Dosen und Holz mit viel eigener Kreativität Spielzeug gebaut werden. Es wurde informiert und das Eine Welt Netz NRW warb für die Entwicklungsziele der Vereinten Nationen: Für eine Welt ohne Hunger und Armut bis zum Jahr 2015. Zwischen Rathaus und Nikolaikirche bot die Ladefläche eines Lkw die Bühne. Viele Menschen hatten sich am frühen Nachmittag bereits eingefunden, als Siegens 2. stellvertretende Bürgermeisterin Angelika Flohren die Veranstaltung mit einem Grußwort eröffnete und Renate Helm von der Siegener ev. Studierendengemeinde das bunte, unterhaltsame und informative Programm des Nachmittags erläuterte. Von ihr erfuhren die Besucher, dass Afrika aus 53 Staaten besteht und 885 Millionen Einwohner zählt. Über 2000 Sprachen werden auf dem Kontinent gesprochen. Die Kolonialisierung durch europäischen Staaten hat Auswirkungen bis heute. Geprägt wird das Bild Afrikas von den drei K’s: Krisen, Katastrophen und Kriegen. Dieses einseitig negative Bild wird der kulturellen und landschaftlichen Vielfalt dieses Teiles der Erde nicht gerecht.

Mit einem Trommelauftakt und einer farbenfrohen Modenschau, angekündigt von den Moderatoren Christina Stemmermann und Charles Adarkwah, begann der bunte Nachmittag.
Mit einem Applaus begrüßt wurden sieben tansanische Frauen aus dem Kirchenkreis Kibaha, die zurzeit auf Besuch im Kirchenkreis Siegen sind. Sie haben in den letzten Tagen ein anstrengendes Programm absolviert. Sie waren in Wuppertal und am Rhein, hatten an der Kreissynode teilgenommen und etliche Treffen und einen regen Austausch im Partnerkirchenkreis erlebt. Klar, das man sich einen Besuch auf dem Kirchentag in Köln nicht entgehen lässt. Die Frauen hatten auch einen Stand, an dem afrikanischer Schmuck und handwerkliche Produkte angeboten wurden. Die tansanischen Frauen: „Egal wie schlecht das Wetter ist, die Leute sind sehr nett und wir genießen den Aufenthalt.“ „Gegenüber Deutschland sind in Afrika die Kirchen gefüllt, auch mit Kindern und jungen Menschen. Ständig muss angebaut werden, damit alle Leute Platz haben“, so Moderator Charles Adarkwah, der selbst vor kurzem für einige Wochen in Afrika war. Die Partnerschaftsarbeit des Kirchenkreises präsentierte sich mit einigen Ständen in der Fissmer-Anlage.

Der G-8-Gipfel, der unfaire Welthandel, AIDS, Armut und die erforderliche Solidarität kamen auf dem Afrikatag in vielfältiger Weise zur Sprache.Zum Abschluss stand Koo Nimo und Band aus Ghana mit wordmusik 2007 auf dem Programm. Koo Nimo wurde 1997 zum 40. Jahrestag der Unabhängigkeit von der Regierung ausgezeichnet für seine Bemühungen um die ghanaische Musik.

Etliche Sponsoren sowie eine große Veranstaltergemeinschaft hatten den Afrikatag ermöglicht, darunter die Camerunische Gemeinde im Siegerland e.V., die Evangelische Studierendengemeinde, der DGB, das Eine Welt Forum und der Kirchenkreis Siegen, FORUM Siegen der Universität Siegen, MÖWE - Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung, der Integrationsrat der Stadt Siegen sowie Kultur Siegen.
kp

Text zum Bild: (Fotos: Karlfried Petri)



Die siebenköpfige Frauendelegation aus dem Partnerkirchenkreis Kibaha/Tansania erzählten von ihren Eindrücken in Deutschland.

 

Der G-8-Gipfel und fairer Welthandel waren ein wichtiges Thema auf dem Afrikatag in Siegen. In einigen szenischen Darstellungen wurden die unfairen Handelsbeziehungen gespielt.





Eine farbenfrohe Modenschau zog die Blicke der vielen Besucher auf sich.




An den Ständen in der Fissmer-Anlage gab es viele kulinarische und handwerkliche Angebote.


zurück zur Übersicht



Archiv:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003