Bookmark and Share

Kontakt    

Ev. Kirchenkreis Siegen - Nachrichten

12. Siegener Orgelwochen
Kirchenmusiker Franz-Josef Breuer, Ute Debus und Ulrich Stötzel
13.09.2007 12:50
Kompositionen des vor 300 Jahren verstorbenen Lübecker Komponisten und Kirchenmusikers Dietrich Buxtehude spielen bei der diesjährigen Siegener Orgelwoche eine besondere Bedeutung. So auch am Sonntag, 16. September, 18 Uhr, in der Nikolaikirche Siegen. Léon Berben, Köln, musiziert an der Kemper-Orgel des Gotteshauses Stücke von Buxtehude, Carl Philipp Emanuel Bach und Johann Sebastian Bach. Berben studierte bei den „Veteranen“ der historischen Aufführungspraxis Bob van Asperen, Ton Koopmann und Gustav Leonhardt Orgel und Cembalo und schloss sein Studium mit dem Solisten-Diplom ab. Er war Cembalist bei „Musica Antiqua Köln“ und gastierte in Europa, Asien sowie Nord- und Südamerika.

Am Sonntag, 23. September, 18 Uhr, erklingt die Orgel in St. Josef, Weidenau. Gereon Krahforst spielt Stücke von Jean Langlais, Dietrich Buxtehude, Petr Eben und Karl Höller. Abgerundet wird das Programm durch eine Gelegenheitskomposition des Interpreten sowie einer freien Improvisation. Gereon Krahforst studierte Komposition, Kirchenmusik, Klavier-IP, Tonsatz und Orgel an den Musikhochschulen in Köln und Frankfurt sowie Musikwissenschaft an der Universität Köln. Im Alter von 29 Jahren wurde er als Domorganist an den Hohen Dom zu Paderborn und Lehrbeauftragter am dortigen Erzbischöflichen Priesterseminar berufen. Seit 2004 ist er zudem Lehrbeauftragter für Orgel an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Er übt eine rege Konzerttätigkeit mit Literaturspiel und Improvisation aus.
Abgeschlossen werden die 12. Siegener Orgelwochen mit der „Siegener Orgelnacht“ am Dienstag, 2. Oktober in der Martinikirche Siegen. Organisten der hiesigen Region musizieren ab 20 Uhr an der Martini-Orgel ein farbiges Programm mit Werken nahezu aller Stilepochen.
kp

Text zum Bild: (Foto Karlfried Petri)
Sie stellen das Programm der Siegener Orgelwochen zusammen: die Kirchenmusiker Franz-Josef Breuer, Ute Debus und Ulrich Stötzel (von links).

zurück zur Übersicht



Archiv:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003