Bookmark and Share

Kontakt    

Ev. Kirchenkreis Siegen - Nachrichten

Verabschiedung von Pfarrer Christoph Felten
Pfr. Christoph Felten
11.12.2009 12:51
Pfarrer Christoph Felten und seine Familie verlassen die Kirchengemeinde Rödgen und ziehen in den Kirchenkreis Tecklenburg. Dort wird der Pastor eine verbundene Pfarrstelle in den Kirchengemeinden Kattenvenne und Lienen übernehmen. In einem Gottesdienst in der Trinitatiskirche in Niederdielfen nahmen Pfarrer und Gemeinde jetzt voneinander Abschied.
Presbyter Friedrich Gerlach zur Begrüßung: „Der Anlass, zu dem die Kirche rappelvoll ist, ist kein schöner.“ Zum letzten Mal hielt Christoph Felten als Gemeindepfarrer in der Trinitatiskirche Gottesdienst.
Am 7. Februar 1999 war Christoph Felten in der Kirchengemeinde eingeführt worden. Familiengottesdienste waren dem Pfarrer ein wichtiges Anliegen, das in der Gemeinde starke ehrenamtliche Unterstützung hatte. Das Familiengottesdienst-Team wusste mit Zahlen aufzuwarten. 41 Familiengottesdienste haben sie mit ihrem Pfarrer vorbereitet. Mit Stichsägen wurde in der Kirche die Arche Noah gebaut und sogar ein leibhaftiger Esel sah das Gotteshaus von innen. 900 so genannte „Erinnerungs-Mitnehmsel“ bastelte das Team und 2.100 Mahlzeiten stillten mittags den Hunger. Die Spülmaschine benötigte 44 Stunden, um das Geschirr wieder zu säubern.
Aber auch die Glaubenskurse „Christ werden – Christ bleiben“ werden dem Pfarrer und der Gemeinde ebenso in Erinnerung bleiben wie die Konfi-Freizeiten.

Es wird sich, so Christoph Felten in seiner Predigt, in der Kirchengemeinde Rödgen in Zukunft einiges ändern. Hier erhielt der Predigttext des Sonntags mit der Aufforderung „Seid nun geduldig, liebe Brüder, bis zum Kommen des Herrn“ eine eigene, besondere Bedeutung. Der Pfarrer riet der Gemeinde, inne zu halten und in Ruhe nach hinten und nach vorne zu schauen.
Felten zum Advent, zum Kommen Gottes: „Der Herr kommt nicht irgendwann, sondern immer schon heute.“ Die Gegenwart Gottes habe er in vielen Fällen im Dienst in Niederdielfen erfahren.
Der Kabarettist Hanns Dieter Hüsch, auf dessen Gedanken Felten immer wieder gerne zurückgriff, durfte im Abschiedsgottesdienst nicht fehlen. Dezemberpsalm heißt der Text, den Felten rezitierte und der mit den Worten endet: Jesus kommt – alles wird gut.

Die Kinder der Sonntagsschule verabschieden sich mit einem Segenslied vom Pfarrer. „Gottes Segen sei mit Dir, er gehe vor Dir her“, erklang es unter Gitarrenbegleitung aus den Kinderkehlen.

Nach der Predigt sprachen Pfarrerkollege Christoph Siekermann und das Presbyterium Christoph Felten und seiner Familie Bibel- und Segensworte zu. Siekermann: „Du hast das Evangelium von Jesus Christus gepredigt, die Botschaft weitergegeben und den Menschen zugesprochen. Wir danken Gott für das, was er durch Dich in der Gemeinde getan hat.“
Den musikalischen Rahmen des Gottesdienstes gestalteten der Posaunenchor Anzhausen, der Gemischte Chor Dielfen sowie die Organistin Christina Schöler gestaltet.

Als Erinnerung an die fast 11 Jahre in Niederdielfen erhielt Felten ein Bild mit den künstlerisch gestalteten Fenstern im Chorraum der Kirche, die die Dreieinigkeit Gottes symbolisieren und dem Gotteshaus den Namen Trinitatiskirche geben.

Eigentlich hat der Pfarrer mit Religion als viertem Abiturfach ja Schauspieler werden wollen. Aber dann hatte es ihn doch zu der Theologie geführt. Nach dem Theologiestudium in Wuppertal und Münster führte sein Weg wieder ins Siegerland, wo er in Krombach sein Vikariat ableistete und im Juni 1996 in der Ev. Kirche in Eichen ordiniert wurde. Seine Fortbildungen im Pastoralkolleg waren geprägt von Themen zum Gemeindeaufbau und Frömmigkeitsformen.

Es wird sich nun einiges in der Kirchengemeinde Rödgen ändern. Die Pfarrstelle wird nämlich nicht wieder besetzt. Das Konzept des Kirchenkreises Siegen, wonach 2.500 Gemeindeglieder pro Pfarrstelle erforderlich sind, rechtfertigt eine Wiederbesetzung nicht. Da kommt auf die verbleibenden Pfarrer in der Region Mehrarbeit zu. Und einige gewohnte Pfarrdienste wird es künftig nicht mehr geben.
kp

Text zu Bild: (Foto Karlfried Petri)
Pfarrer Christoph Felten nahm Abschied von seiner Gemeinde in Niederdielfen

zurück zur Übersicht



Archiv:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003