Bookmark and Share

Kontakt    

Ev. Kirchenkreis Siegen - Nachrichten

Günther Albrecht neuer Pfarrer in Eiserfeld
Pfr. Günther Albrecht
11.12.2009 12:54
Freud und Leid liegen in Kirchengemeinden oftmals eng beieinander. So auch bei den benachbarten evangelischen Kirchengemeinden Niederschelden und Eiserfeld. Letztere hatte eine Pfarrstelle zu besetzen, erstere hatte nicht genug Gemeindeglieder, um eine halbe Pfarrstelle zu halten.
So kam es, dass kürzlich Pfarrer Günther Albrecht in der Kirchengemeinde Niederschelden verabschiedet und jetzt in der Kirchengemeinde Eiserfeld in einem Festgottesdienst am 2. Advent von Superintendentin Annette Kurschus in seine neue Pfarrstelle eingeführt wurde. Bibel- und Segensworte gaben die Pfarrkollegen, sein Vorgänger im Amt sowie Presbyterinnen und Presbyter dem Pfarrer mit auf den neuen beruflichen Weg.
Kurschus: „Mit dem neuen Kirchenjahr kam ein neuer Pfarrer in die Gemeinde. Räumlich gesehen ein kleiner Schritt, jedoch ein Neuanfang nach 20 Jahren.“ Die Presbyter, Mitarbeitende und die Gemeinde zeigten sich bereit, Günther Albrecht als Pfarrer anzunehmen, seinen Dienst zu achten, ihm beizustehen und für ihn zu beten.

In seiner Predigt machte Albrecht deutlich, dass Gott den Weg schon gegangen ist, den Pfarrer und Kirchengemeinde unter dem Schutz und Segen Gottes gemeinsam gehen. Albrecht: „Wir sind nicht alleine, wir haben einander als Gemeinde. Wir dürfen uns gegenseitig die Liebe schenken, die Gott in unser Herz gelegt hat, einander Anteil nehmen in Freud und Leid und füreinander beten.“

Nur ein halbes Jahr war die Pfarrstelle vakant, seit sein Vorgänger Christoph Meyer in den Ruhestand verabschiedet wurde. Nun hat der ehemalige Pfarrer der Nachbargemeinde eine Pfarrstelle mit 75% Dienstumfang in Eiserfeld. Zuständig ist er für den Bezirk Hengsbach. Schon seit Anfang 2008 wurde in der Kirchengemeinde unter Berücksichtigung der Pfarrstellensituation in der Region die Wiederbesetzung der Pfarrstelle geplant. Da Albrecht mit seiner Familie, seine Ehefrau ist mit 50% Dienstumfang Pfarrerin in der Kirchengemeinde Niederschelden, ganz in der Nähe seines neuen Gemeindebezirks wohnt, wird seitens der Landeskirche auf einen Umzug in die Gemeinde verzichtet.
„Hosianna, gelobt sei der da kommt“, sang der Kinderchor der Kirchengemeinde. Gemeint war damit natürlich nicht der neue Pfarrer. Die Grußworte nach dem Gottesdienst machten es dennoch deutlich, der neue Pfarrer aus der Nachbargemeinde ist schon angekommen und herzlich aufgenommen.

Die Verabschiedung in der Kirchengemeinde Niederschelden ist noch nicht allzu lange her. Hier hat Albrecht über 21 Jahre als Pfarrer gewirkt. Günther Albrecht und seine Ehefrau Susanna waren die ersten, die sich im Kirchenkreis Siegen eine Pfarrstelle als Ehepaar teilten. In diese Zeit fielen der Neubau des Pfarrhauses Niederschelden und der Umbau des Gemeindezentrums auf dem Kirchberg. Nicht nur kirchliches Engagement über die Gemeindegrenzen hinaus war ihm wichtig. Auch öffentliche Verantwortung im Ort nahm er wahr. Besonders am Herzen lag ihm der Kindergarten Heinrichstraße und auch die diakonische Arbeit in der Gemeinde war ihm eine Herzensangelegenheit. Er freute sich, als der kommunale Skaterplatz in der Dreisbach den Jugendlichen übergeben werden konnte.
Die viele Erinnerungen an Menschen und Begegnungen bleiben wach, wohnt er doch auch weiterhin in der Neuen Dreisbach im Pfarrhaus. Neue Menschen und Begegnungen werden nun in Eiserfeld hinzukommen. Und sein Interesse am FC Bayern München wird auch in Eiserfeld den Zugang nicht nur zu den Jugendlichen ebnen.
kp

Text zum Bild: (Foto Karlfried Petri)
Günther Albrecht ist neuer Pfarrer in der evangelischen Kirchengemeinde Eiserfeld.

zurück zur Übersicht



Archiv:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003