Bookmark and Share

Kontakt    

Ev. Kirchenkreis Siegen - Nachrichten

Ausstellung Nikolaikirche Siegen
„Die schmerzhafte Reise in die Vergangenheit wagen –
eine bessere Zukunft schaffen“

Ausstellung Nikolaikirche Siegen
23.08.2010 18:49
Die Ausstellung „Die Nakba ...“ zeigt in Karten und historischen Dokumenten einen entscheidenden Abschnitt des Nahost-Konflikts und rückt dabei die Situation des palästinensischen Volkes in den Mittelpunkt. Sie will damit einen Beitrag leisten zum geschichtlichen Verständnis der heutigen Problemlage.
Eine Stellungnahme zu Israel/Palästina fällt uns Deutschen vor dem Hintergrund unserer eigenen Schuld-Geschichte schwer: Wir sind hin- und hergerissen zwischen der unbedingten Solidarität mit dem Staat Israel, der immer noch nicht sicher und in Frieden leben kann, und dem Mit-Leid mit den Palästinensern, die die Hoffnung auf einen eigenen Staat in Freiheit und Gerechtigkeit schon fast aufgegeben haben. Ausstellung und Begleitprogramm sollen dazu dienen, den Blick zu weiten, das offene Gespräch zu fördern und die „doppelte Solidarität“ – mit Israel und Palästina – zu üben. Herzlich willkommen!
Die Ausstellung ist übrigens auch komplett im Internet zu sehen: www.lib-hilfe.de
________________________________________________________________
Begleitprogramm zur Ausstellung:
Sonntag, 29.8., 10 Uhr Gottesdienst – „Die Väter haben saure Trauben gegessen, aber den Kindern sind die Zähne davon stumpf geworden (Hesekiel 18,2ff) – was hat die Geschichte des Nahostkonflikts mit uns zu tun?“

Donnerstag, 2.9., 15 Uhr – Die Frauenkreise der Nikolai-Kirchengemeinde besuchen die Ausstellung. Gespräch über eigene Erfahrungen mit Flucht und Vertreibung

Freitag, 3.9., 18 Uhr: "Kinder in Gaza - Berichte aus der Arbeit mit kriegstraumatisierten Kindern in Palästina“ - Vortrag von Annie Sauerland, Freiburg

Montag, 6.9., 18 Uhr: „Flucht und Vertreibung in verschiedenen Kontexten und die Bemühungen um Versöhnung am Beispiel der Ostdenkschrift der EKD von 1965" - Vortrag von Prof. Manfred Zabel, Wilnsdorf (Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit)

Dienstag, 7.9., 19.30 Uhr „Doppelte Solidarität mit Israel und Palästina – ist das überhaupt möglich?“ Impuls und Diskussion (im Rahmen des „Theophil“ – offener theologischer Gesprächskreis der Nikolai-Kirchengemeinde).
Alle Veranstaltungen finden in der Nikolaikirche statt. Der Eintritt ist frei, eine Kollekte zur Deckung der Kosten wird gesammelt.
Leitung: Pfarrerin Annegret Mayr, Tel. 51121
________________________________________________________________
werktags 10 bis 18 Uhr, samstags 10 bis 12 Uhr, sonntags nach dem Gottesdienst - bitte benutzen Sie den Eingang von der Pfarrstraße -

zurück zur Übersicht



Archiv:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003