Bookmark and Share

Kontakt    

Ev. Kirchenkreis Siegen - Nachrichten

Liebe zur Bibel und Lust zur hebräischen Sprache
Ralph van Doorn neuer Gemeindepfarrer der Christus-Kirchengemeinde

Einführung Pfr. Ralph van Doorn (2.v.r.)
03.11.2010 14:29
Im evangelischen Gemeindehaus Emmaus auf dem Fischbacherberg in Siegen wurde am Reformationssonntag (31.10.2010) Pfarrer Ralph van Doorn als neuer Gemeindepfarrer von Superintendentin Annette Kurschus in sein Amt eingeführt. Die bisherige Gemeindepfarrerin Silke van Doorn wurde offiziell von der Gemeinde verabschiedet. Sie hat bereits eine Stelle als Schulreferentin im Kirchenkreis Wittgenstein angetreten. Annette Kurschus zu Ralph van Doorn: „Du wirst Nachfolger deiner eigenen Ehefrau. Das hatten wir noch nie.“
12 Jahre lang war Ralph van Doorn Pfarrer der Studierendengemeinde an der Universität Siegen. „Dort wirst Du uns fehlen, für den Evangelischen Kirchenkreis Siegen warst Du dort ein Segen“, sagte die Superintendentin.
In der Christus-Kirchengemeinde, ist der der neue Pfarrer kein Unbekannter, wohnt er doch mit seiner Familie seit 2008 im Pfarrhaus des Bezirkes, zu dem der Fischbacherberg und der Ortsteil Achenbach gehören.
„Zur Freiheit hat uns Christus befreit! So stehet nun fest und lasset euch nicht wiederum in das knechtische Joch fangen!“ Dieses Wort aus dem 5. Kapitel des Galaterbriefes sprach die Superintendentin dem neuen Gemeindepfarrer in ihrer Einführungsansprache zu. „Die christliche Freiheit wird Dein Hauptanliegen in der Gemeindearbeit sein, die Freiheit, wozu Christus die Menschen ermutigt“, so Kurschus. Diese Freiheit bedeute für einen Pastor aber auch, nicht abhängig zu sein vom Geliebt und Gemocht werden. Kurschus:“ Erhalte Dir die Liebe zur Bibel und die Lust zur hebräischen Sprache. Die Gemeinde braucht, dass Du sie hineinnimmst in das Wort.“
In seiner Einführungspredigt machte der neue Pfarrer deutlich, wie wichtig es ist, dass die unterschiedlichen Generationen einer Gemeinde gemeinsam Gottesdienst feiern mit traditionellen und neuen Formen und Liedern. Die Geschwisterlichkeit habe es schwer, wenn nur das Trennende betont werde.
Den musikalischen Rahmen des Einführungsgottesdienstes gestalteten KMD Ulrich Stötzel, der Gospelchor Go!Spirit und der CVJM-Posaunenchor Achenbach.

Ralph van Doorn stammt aus Herne in Westfalen. Er engagierte sich in der kirchlichen Jugendarbeit, übernahm mit 18 Jahren eine Katechumenengruppe und gründete Umwelt- und Friedensgruppen. Während seines Theologiestudiums haben ihn vor allem die hebräische und griechische Sprache fasziniert, die Urtexte der Bibel. Nach seinem 1. Theologischen Examen arbeitete Ralph van Doorn von 1991 bis 1994 als Vikar in Bochum Harpen. Hier lernte er eine auf evangelische Freiheit gegründete Gemeindearbeit kennen mit einer Treue zur Bibel, Offenheit für modernes Denken und die Verantwortung für das Gemeinwesen. Als Pastor im Hilfsdienst arbeitete er in der Gemeinde in Harpen, in einem Altenheim der Diakonie und an der Universität Bochum. Am Lehrstuhl von Prof. Dr. Dieter Vetter entwickelte er ein Konzept zur zeitgemäßen Bibelarbeit in Gemeinden nach der jüdischen Lehrhausidee. Im Juli 1995 zog der Pfarrer mit seiner Familie nach Siegen und versah seinen Dienst als Pastor im Hilfsdienst in der Nikolaikirchengemeinde, Bezirk Sieghütte. Im Frühjahr 1998 wurde er Studierendenpfarrer der Evangelischen Studierendengemeinde. Im Fach Theologie unterrichtete er an der Universität Bibelkunde, Einführung ins Alte Testament, die Einführung in die Kunde des Judentums und Hebräisch.
Jetzt beginnt für Ralph van Doorn, seine Familie mit den vier Kindern und die Kirchengemeinde ein neuer Zeitabschnitt. Mit etwas Wehmut und mit viel Dankbarkeit verabschiedete sich die Gemeinde von Silke van Doorn, die in ihrer kurzen Zeit in der Kirchengemeinde insbesondere den Zugang zu jungen Menschen fand.
Der neue Pastor will am Fischbacherberg und in Achenbach seine Theologie und seine geistlichen Erfahrungen mit den Menschen in der Gemeinde teilen. Dazu gehören sicherlich die Lust zum Bibellesen und das mit Hineinnehmen in das jüdische Erbe des christlichen Glaubens.
kp

Text zum Bild: (Foto Karlfried Petri)
Van Doorn geht, van Dorrn kommt - Abschied und Neuanfang in der Christuskirchengemeinde am Siegener Fischbacherberg. Im Bild (v.l.): Pfarrer Ralf Prange, Pfarrerin Silke van Doorn, Pfarrer Ralph van Doorn und Superintendentin Annette Kurschus.

zurück zur Übersicht



Archiv:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003