Bookmark and Share

Kontakt    

Ev. Kirchenkreis Siegen - Nachrichten

Wer choreographiert mein Leben?
Kickstart bot beeindruckende Tanzkollagen im Apollo-Theater
Zweite Aufführung am 16. November


11.11.2010 13:26

In 24 Tagen haben 22 Jugendliche aus Siegen ihr eigenes Tanzstück entwickelt. Jetzt hatten sie ihre Premiere im Siegener Apollo-Theater. Die Stimmen und Musik kommen aus dem Off. Wo willst du hin? Wer choreographiert dein Leben? Rhythmik, Tanzschritte, Akrobatik, Körpersprache, Schnelligkeit, Ordnung, Individualität. Die Szenen wechseln sich ab. Auf schnelle Schritte folgen zarte Momente. Atem holen. Zum Schluss: Begeisterter Applaus!

Bis es soweit war und die Siegener Jugendlichen sich selbst auf der Bühne erleben konnten, stand eine Menge Arbeit an. Sie mussten überlegen und sich befragen. Wie erleben sie Familie, Schule, die Stadt in der sie leben? Was sind ihre Alltagskämpfe? Sie recherchieren unter professioneller Anleitung von Ulrike Flämig ihre eigenen Biografien und choreographieren ihren Alltag, jenes Lebensgefühl „zwischen Lethargie und Losrennen, Kickstart und ‚Keine Kohle‘“ (Apollo-Spielzeitprogramm). Sie erhalten die Chance, ihre Gefühle und ihr Denken auszudrücken in Sprache und Körpersprache: „Ich lache, ich schreie, ich lebe“. Sie arbeiten gemeinsam hart an ihrem Bühnenstück, kommen an ihre Grenzen und testen ihre Möglichkeiten aus. Sie haben Wege gesucht, eigene Bewegungen erfunden und ihre Texte formuliert. Sie haben sich selbst und Siegener Bürger befragt: Wo willst Du hin? Was hindert dich? Fragen und Antworten flossen in das Tanz-Projekt ein.

Pädagogisch begleitet wurden die Jugendlichen von Günter Westerholt, dem Jugendreferenten in der evangelischen Martini Kirchengemeinde. Im Cult-Haus der Kirchengemeinde fand im September das Casting statt, an dem 40 junge Tänzer teilnahmen.

Die Choreographie und das Konzept stammen von Ulrike Flämig – Mitarbeiterin an Nachfolgeprojekten zu Sir Simon Rattles weltberühmt gewordenem Tanzprojekt „Rhythm is it“ – und von Francisco Cuervo, der mehrmals für „Das Tanztheater Wuppertal“ unter Leitung von Pina Bausch gastierte.

Initiiert worden ist das Jugendtanzprojekt als Kooperation der Evangelischen Jugend der Martini-Kirchengemeinde Siegen und der Gustav-Heinemann-Friedensgesellschaft Siegen, gefördert vom Stadtjugendring Siegen und der Hoppmann-Stiftung „Demokratie im Alltag“.

Die zweite Aufführung findet am 16. November 2010, 20 Uhr, im Apollo-Theater Siegen statt.
kp

Text zum Bild: (Fotos Karlfried Petri)
Es war eine beeindruckende Aufführung der 22 Jugendlichen aus Siegen, die in 24 Tagen ihr eigenes Theaterstück entwickelten und auf die Bühne des Apollo-Theaters brachten.


zurück zur Übersicht



Archiv:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003