Bookmark and Share

Kontakt    

Ev. Kirchenkreis Siegen - Nachrichten

Chile literarisch am „Internationalen Frauentag“
Gerhild Jung liest im Kirchenladen
13.04.2011 14:20

Viele Frauen und auch einige Männer ließen sich Anfang März in den Kirchenladen „OffenBar“ zu einer besonderen Lesung locken. Eingeladen hatte der Frauenausschuss des Ev. Kirchenkreises zu einem literarischen Abend am „Internationalen Frauentag“, bei dem das Land Chile und vor allem seine Dichterinnen und Schriftstellerinnen im Mittelpunkt standen. Chile war das Land des diesjährigen „Weltgebetstags der Frauen“, der in jedem Jahr Anfang März weltweit in Gottesdiensten begangen wird. „Weltgebetstag der Frauen und Internationaler Frauentag haben vieles gemeinsam“, so Pfarrerin Silke Panthöfer, „sie rücken die Situation von Frauen in einem Land ins Zentrum und wollen diese durch konkrete Hilfen und Projekte verbessern“. Die Veranstalterinnen riefen insbesondere Texte und Lieder ins Gedächtnis, die von „Brot und Rosen“ handeln: dem Kampf um das tägliche Lebensnotwendige, dem Ringen um Freiheit und Demokratie in einer Diktatur, aber auch von der Liebe und von der Schönheit des Landes Chile und seinem Reichtum.Die gut 25 Besucherinnen und Besucher lernten Texte und Lieder chilenischen Autorinnen und Autoren wie Gabriela Mistral, Violetta Parra, Victor Jara, Pablo Neruda und Isabel Allende kennen. Hintergrundinformationen zu den einzelnen teilweise doch unbekannten Dichterinnen und Dichter und ihrem Kontext lieferten die Frauen des Ev. Kirchenkreises in einer kleinen Einführung jeweils mit. Mit Gabriela Mistral kommt beispielsweise eine Literaturnobelpreisträgerin aus Chile, die außerdem noch Lehrerin war und sich in der ersten Hälfte des 20.Jahrhunderts in Lateinamerika für die Alphabethisierung der Frauen einsetzte. Der ein oder andere Text wurde auch auf Spanisch rezitiert und ließ an diesem Abend die Schönheit dieser Sprache aufblitzen.
Besonders gelungen war nach Ansicht der Besucherinnen die Mischung aus Text und Musik, die den Abend sehr abwechslungsreich machte. Denn es wurden nicht nur Texte rezitiert, sondern auch Lieder der chilenischen Musiker Violetta Parra und Victor Jara zu Gehör gebracht, die während der Diktatur durch General Pinochet in den 1970er Jahren mit ihrer Musik die Widerstandsbewegung stärkten.
Für einige Besucher und Besucherinnen war der Abend sicher auch eine Zeitreise in ihre eigene Vergangenheit. So manche Erinnerung an die Zeit der Chile-Solidaritätsbewegung in Deutschland – die auch in Siegen aktiv war– wurde wieder wach.

Fotos: Silke Panthöfer

Chile-Literaturabend im Kirchenladen


Frauenausschussvorsitzende Gerhild Jung liest aus einem Roman von Isabel Allende


zurück zur Übersicht



Archiv:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003