Bookmark and Share

Kontakt    

Ev. Kirchenkreis Siegen - Nachrichten

Luther nachgespürt
Lutherreise nach Wittenberg
26.10.2011 14:45
„Luther nachspüren“ lautete der Titel einer fünftägigen Bildungsreise des Evangelischen Kirchenkreises Siegen. 26 Gemeindeglieder aus dem Kirchenkreis und 8 Gäste der Kirchengemeinde Buschhütten aus dem tansanischen Partnerkirchenkreis Magharibi besuchten jetzt unter Leitung von Pfarrer Dr. Detlef Metz die wichtigsten mit dem Leben des Reformators verbundenen Städte von Erfurt über Eisleben, Wittenberg – mit der neu konzipierten Ausstellung im Lutherhaus – und Torgau. Neben dem oft unterschätzten Halle stand ferner Leipzig auf dem Programm, wo die Gruppe in der Thomaskirche den Thomanerchor u.a. mit der Vertonung des hundertsten Psalms durch Mendelssohn-Bartholdy zu Gehör bekam. Einen Höhepunkt bildete ebenso der Besuch der Stadt Mansfeld, wo Luther seine Kindheit verbrachte und seine Schulkarriere begann. Der Bruch mit der mittelalterlichen Theologie und Frömmigkeit, den die Reformation mit sich brachte, wurde in der Georgskirche handgreiflich, in der Luthers Vater mit anderen Bürgern einen Altar gestiftet hatte. Thematisch kreiste die Reise besonders um Luthers Gottesdienstverständnis, das er 1544 bei der Indienstnahme des ersten evangelischen Kirchenbaus, der Torgauer Schlosskirche, präzisierte, und um seinen Bildungsbegriff. Luthers Person wurde in seinen Briefen an seine liebe Käthe lebendig. Der Theologie des Reformators näherte sich die Gruppe durch seine Lieder an, die Gegenstand der morgendlichen Andachten waren. Die Gemeinschaft zwischen Siegerländer und tansanischen Christen, die als Lutheraner ein besonderes eigenes Interesse mitbrachten, gab der Fahrt einen ökumenischen Charakter und war für alle Teilnehmenden ein außerordentliches Geschenk.
Evangelischer Kirchenkreis Siegen

Bild: Die Gruppe vor der Thomaskirche in Leipzig

zurück zur Übersicht



Archiv:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003