Bookmark and Share

Kontakt    

Ev. Kirchenkreis Siegen - Nachrichten

Psychologische Kinderwunsch-Begleitung in der Ehe-Familien- und Lebensberatung des Kirchenkreises Siegen startet mit Vortrag
kinderwunschbegl.jpg
02.12.2003 15:07
Die Situation ungewollt kinderloser Paare gerät in den letzten Jahren zunehmend in den Blickpunkt der Öffentlichkeit. Zwischen unerfülltem Kinderwunsch, neuen medizinischen Behandlungsmethoden und Machbarkeitshoffnungen fühlen sich viele Paare stark belastet. Der bundesweiten Nachfrage nach spezieller Beratung für ungewollt kinderlose Paare will die Ehe-Familien- und Lebensberatungsstelle des Kirchenkreises Siegen nachkommen. In der Burgstraße 23 gibt es jetzt eine „Psychologische Kinderwunsch-Begleitung“. Ab sofort stehen die Diplom-Sozialpädagoginnen Annette Mehlmann und Heike Tönnes zur Beratung bereit. Beide haben langjährige Erfahrung mit Familientherapie und Paarberatung. Das Angebot soll auch über die Siegerländer Grenzen hinaus gelten.Anregungen für das neue Angebot hatten sich Mehlmann und Tönnes vorab in der Universitätsfrauenklinik Heidelberg geholt. Hier gibt es eine der wenigen Kinderwunsch-Sprechstunden im Bundesgebiet. Ziel der Beratung ist dort, Paare mit unerfülltem Kinderwunsch von innerem und oftmals auch äußerem Druck zu entlasten. Nicht nur die medizinische Seite stellt betroffene Frauen und Männer vor große Probleme. Die Erfolge durch sogenannte reproduktionsmedizinische Methoden, bei denen eine Schwangerschaft unter Mithilfe der ärztlichen Kunst herbeigeführt werden soll, wird oftmals überschätzt. Die körperlichen Strapazen durch Medikamente oder Hormonbehandlungen stellen nur wenige physische Aspekte dar. Hinzu kommen manchmal quälende Entscheidungsprozesse bei den verschiedenen medizinischen Behandlungsschritten. „Die psychischen Anstrengungen wiegen mindestens ebenso schwer wie die körperlichen“, wissen Mehlmann und Tönnes zu berichten. Vor, während oder nach einer Behandlung, aber auch wenn keine Behandlung stattfinden soll, tauchen viele existenzielle Fragen auf. Schmerzhaftes Wahrnehmen erfüllter Elternschaft im Umfeld, Schuld- und Schamgefühle, wiederholtes Nachfragen von außen sowie Trauer und Enttäuschung, wenn der Kinderwunsch trotz aller Anstrengungen nicht erfüllt wird, sind zusätzlich belastende Faktoren.Auch tauchen Konflikte auf, wenn der Kinderwunsch nur bei einem der Partner sehr stark ist. Nicht selten zerbrechen Paarbeziehungen schließlich an den Folgen der gemeinsamen Bemühungen. „Deshalb ist es wichtig, Paare mit unerfülltem Kinderwunsch zu begleiten“, sind sich Tönnes und Mehlmann einig. „Sie sollten gegebenenfalls schon vor einem Behandlungsprozess wissen, was auf sie zu kommt, damit sie ihre Belastbarkeitsgrenzen in jeder Hinsicht hinterfragen und einschätzen lernen können“, so die Beraterinnen. Fragen nach der individuell passenden Behandlungsmethode, dem Umgang mit eventuellen Enttäuschungen, der Suche nach Lebensperspektiven außerhalb des Kinderwunsches, gelte es begleitend aufzugreifen. Gespräche mit einer dritten Person könnten stark entlasten.In der neuen „Psychologischen Kinderwunsch-Begleitung“ will man sich in Zukunft ganz auf die Bedürfnisse der Ratsuchenden einstellen ohne die jeweiligen Entscheidungen der Paare zu hinterfragen. Auch Gynäkologen wollen die Organisatorinnen mit einbeziehen. Darüber hinaus sollen regelmäßig kompetente Spezialisten als Referenten eingeladen werden. Kontakt: Annette Mehlmann und Heike TönnesEhe-, Familien- und Lebensberatungsstelle des Kirchenkreises Siegen, Burgstraße 23, 57072 Siegen, Tel. 0271/250280Ch.St.Text zum Bild (Stemmermann):Annette Mehlmann und Heike Tönnes bieten jetzt eine spezielle psychologische Kinderwunsch-Begleitung in der Ehe-Familien- und Lebensberatungsstelle des Kirchenkreises Siegen an.

zurück zur Übersicht



Archiv:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003