Bookmark and Share

Kontakt    

Ev. Kirchenkreis Siegen - Nachrichten

Kreissynode Siegen V
Regionenkonzept der hauptamtlichen Jugendarbeit muss nachgeschärft werden

Ev. Jugend im Kirchenkreis Siegen
27.06.2013 15:11
Es war am 14. Mai 2008, da hat die Kreissynode Siegen ein Konzept beschlossen, wonach die hauptamtliche Jugendarbeit nicht mehr von den einzelnen Kirchengemeinden, sondern vom Kirchenkreis solidarisch finanziert werden soll. Die inhaltliche Ausgestaltung der Jugendarbeit wird seitdem von regionalen Koordinierungsausschüssen geregelt. Alle Gemeinden profitieren von dem System, erläuterte Synodalassessor Rolf Fersterra in einem Zwischenbericht die Situation. Die Arbeit kann nun effektiver gestaltet werden. Die Dienst- und Fachaufsicht lässt sich aus der Distanz besser ausüben und die regionale Zusammenarbeit wird gestärkt. An vielen Stellen entstehen neue Projekte mit Haupt- und Ehrenamtlichen. Dafür gab es am Ende einen Applaus der Synode.

Mittlerweile haben sich aber auch deutlich Probleme des Konzeptes herausgestellt. Vor allem das Stellenbudget ist zu stark fixiert und zu wenig flexibel zu händeln. Das macht sich vor allem bei Neubesetzungen bemerkbar. Teilzeitstellen sind kaum zu besetzen. Lange Vakanzen müssen überbrückt werden. Zudem findet die Konzeptionsarbeit der hauptamtlichen Jugendarbeit in den Regionen statt. Ein überregionales Miteinander ist nicht vorgesehen. Mit dem Ergebnis, dass es kein gemeinsames Konzept gibt, sondern eine große Vielfalt. Die Fachaufsicht in den Regionen und Unterregionen gestaltet sich aufwändig und belastend. Das Team der Hauptamtlichen wächst nur langsam zusammen. Vertretungen zu organisieren ist ebenso schwierig, wie Regionen übergreifende Konzepte des Lernens zu entwickeln. Zudem hindern unterschiedliche Sachkostenregelungen.

Wenn auch künftig eine verlässliche hauptamtliche Jugendarbeit garantiert werden soll, so der Synodalassessor in seiner Problemanzeige vor der Synode, muss die bestehende Regelung konzeptionell angepasst werden. Nach wie vor ist hauptamtliche Jugendarbeit in den Gemeinden gewollt und wird dringend benötigt. Nötig wird aber auch eine synodale Ebene, die bei Engpässen ausgleichend und helfend eingreifen kann.
kp

zurück zur Übersicht



Archiv:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003