Bookmark and Share

Kontakt    

Ev. Kirchenkreis Siegen - Nachrichten

Neue kirchliche Jugendreferenten im Raum Kreuztal und Hilchenbach

27.05.2014 16:30

Im Rahmen des Jugendgottesdienstes „Leicht und Cross“ der Jugendkirche Kreuztal wurden am vergangenen Sonntagabend (25.5.2014) Lennart Nuschke und Melanie Grybel als Jugendreferenten in ihren Dienst eingeführt und begrüßt. Sie verstärken das Jugendreferententeam in der Region des nördlichen Siegerlandes zu der die Kirchengemeinden Buschhütten, Ferndorf, Kreuztal, Krombach, Hilchenbach und Müsen gehören.

Die Leiterin des kreiskirchlichen Referates für Jugend und Gemeindepädagogik Anja Hillebrand sprach gemeinsam mit Mitarbeitenden aus der Region und Pfarrer Frank Hippenstiel Lennart Nuschke und Melanie Grybel den Segen Gottes zu. Er soll ihnen Kraft und Zuversicht geben. Sie sollen ihre Arbeit mit Jugendlichen im Vertrauen auf Gottes Gegenwart und Begleitung tun. In seiner Predigt über Römer 1, 8–15 machte Lennart Nuschke deutlich, „dass es das gegenseitige Bestärken ist, das uns so stark macht.“

Neu im Team der hauptamtlichen Jugendreferenten des Ev. Kirchenkreises Siegen ist Lennart Nuschke. Er ist in der Nähe von Kassel aufgewachsen und hat in Gießen Erziehungswissenschaften studiert und in Passau einen Masterstudiengang in Caritas-Wissenschaften abgeschlossen. Sein beruflicher Werdegang führte ihn zunächst ins Zentrum für freiwilligen Friedens- und Zivildienst der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck in Kassel, wo er in Einführungslehrgängen für Zivildienstleistende unterrichtete. Von dort ging es zum CVJM Thüringen, wo er als Bildungsreferent für nachhaltige Entwicklung und Ressourcen schonendes Denken zuständig war.

In Kreuztal ist Nuschke für die Jugendkirche Crosspoint zuständig. Auf die Frage, warum er sich auf eine Stelle in der kirchlichen Jugendarbeit beworben habe, antwortete Nuschke: „Weil in der kirchlichen Jugendarbeit ein Sinn vermittelt wird, den nur der christliche Glaube bieten kann.“

Neu in der nördlichen Region aber nicht im Kirchenkreis Siegen ist Melanie Grybel. Sie war bisher Jugendreferentin in Rödgen-Wilnsdorf und ist nun in den Norden des Siegerlandes gewechselt. Die studierte Sozialpädagogin ist in Daaden aufgewachsen und hat, bevor sie 2009 ins Referat für Jugend und Gemeindepädagogik kam fünf Jahre als Jugendreferentin in der Evangelisch-methodistischen Kirche im Bezirk Dillenburg gearbeitet. Sie engagiert sich in der kirchlichen Jugendarbeit, weil sie „jungen Menschen sagen möchte, dass Jesus sie liebt.“

Eine Besonderheit in der nördlichen Region des Kirchenkreises ist, dass die Jugendreferenten ein gemeinsames Mitarbeitendenzentrum aufbauen sollen. Von dort wird die Begleitung und Förderung der kirchlichen Jugendarbeit organisiert. Ein Schwerpunkt der Arbeit ist die Begleitung und Schulung von Ehrenamtlichen in der Kinder- und Jugendarbeit in den Kirchengemeinden. Weiter ausgebaut werden soll die Vernetzung über die Jugendkirche hinaus in die gesamte nördliche Region des Kirchenkreises.

kp

 

Text zum Bild: (Foto Karlfried Petri)

Melanie Grybel und Lennart Nuschke verstärken das Team der Jugendreferenten im nördlichen Siegerland.

Bild oben:

Im Bild von links: Anja Hillebrand, Leiterin des Referates für Jugend und Gemeindepädagogik, Ursula Giebeler, Melanie Grybel, Ursula Massow und Lennart Nuschke.

Lennart Nuschke

 

Melanie Grybel


zurück zur Übersicht



Archiv:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003