Bookmark and Share

Kontakt    

Ev. Kirchenkreis Siegen - Nachrichten

Auf der Zielgeraden ……
Gontermann-Peipers Stiftung spendet 10.000 €
für das „Ev. Familienzentrum Kunterbunt“ in Kaan-Marienborn

EIne hohe Spende für die ev. Kita Kaan-Marienborn
09.07.2014 14:47

Nun ist das „Ende des Tunnels“ schon zu sehen. Die Endabnahme, der Umzug und der Beginn der Arbeit im neuen „Evangelischen Familienzentrum Kunterbunt“ in Kaan-Marienborn sind terminiert. Am 1. August beginnt der „Betrieb“. Die Ev. Kirchengemeinde Kaan-Marienborn als Bauherr ist auf der Zielgeraden.

Das neue Gebäude, direkt neben der Ev. Kirche, kann sich sehen lassen. Die veranschlagte Bausumme in Höhe von 1,8 Mill € wurde nicht überschritten, was Pfarrer Gerhard Utsch und das Presbyterium besonders freut. Die Kirchengemeinde hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, die Kosten der Inneneinrichtung und  Außenanlage in Höhe von rd. 150.000 Euro über Spenden zu finanzieren. Rd. 25.000 € sind schon eingegangen.

Besonders bemerkenswert ist die Spende der Gontermann-Peipers Stiftung in Höhe von 10.000 Euro, die jetzt überreicht wurde und das Spendenbarometer nochmals deutlich anwachsen lässt. Damit stellt die seit 1999 bestehende Stiftung der nahe gelegenen Gießerei Gontermann-Peipers, die über Jahre den Förderverein der ev. Kindertageseinrichtung unterstützt hat, in besonderer Weise ihre gesellschaftliche Mitverantwortung und ihre Verbundenheit mit Kaan-Marienborn unter Beweis. „Wir sehen die Spende unserer Stiftung für das neue Familienzentrum als eine Investition in die Zukunft der Gemeinde, in der Gontermann-Peipers nun schon seit 1899 ansässig ist“, so Frieder Spannagel, Geschäftsführer und Vertreter der siebten Generation im Familienunternehmen Gontermann-Peipers. 

Gerhard Utsch: „Mit den großen und kleinen Spenden für den Kindergarten leisten die Spender einen maßgeblichen gesellschaftlichen Beitrag für unsere Stadt und unseren Sozialraum. Wir sind allen großen und kleinen Spenderinnen und Spendern dankbar für die Unterstützung.“

 

Vom bisherigen Standort der Kindertagesstätte am Nochen werden nur wenige Stücke des Mobiliars an den neuen Standort mitgenommen. Das hat einen symbolischen Charakter und verdeutlicht die Kontinuität der 100-jährigen Kindergartenarbeit der ev. Kirchengemeinde. So werden auch in der neuen Einrichtung noch Einrichtungsgegenstände aus der ersten Kindergartenzeit vor 100 Jahren zu finden sein.

Derzeit besuchen engagierte Eltern aktueller und ehemaliger Kindergartenkinder Firmen und Geschäfte im Umfeld von Kaan-Marienborn, um auf das Projekt aufmerksam zu machen und um eine finanzielle Beteiligung zu werben. Die Kirchengemeinde hat etwa 100 Sparschweine in Geschäften aufgestellt, in die Mitbürger ihren Beitrag einlegen können. Viele kleine Spenden werden zur großen Spende.

Wie Gontermann-Peipers haben auch schon andere Firmen ihre Bereitschaft zur Mitwirkung in Aussicht gestellt und gespendet. Die ersten Zeichen wertet Pfarrer Utsch als sehr hoffnungsvoll.

Ev. Kirchengemeinde Kaan-Marienborn

 

Text zum Bild: (Foto Karlfried Petri)

Die Ev. Kirchengemeinde Kaan-Marienborn freut sich sehr über die hohe Spende der Gontermann-Peipers Stiftung.

Im Bild von links: Pfarrer Gerhard Utsch, Kita-Leiterin Dagmar Eilert und Geschäftsführer Frieder Spannagel.


zurück zur Übersicht



Archiv:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003