Kontakt    

 

«Zurück

„Wie ist das, wenn man tot ist?“ – Wenn Kinder nach Tod und Sterben fragen am 16.11.2018, Siegen


Kurzbeschreibung
Titel„Wie ist das, wenn man tot ist?“ – Wenn Kinder nach Tod und Sterben fragen
Art/KategorieFortbildung
Ort- und Zeitangabe
Datum16.11.2018
Beginn16:00 Uhr
Ende20:00 Uhr
OrtSiegen
LocationSchulreferat Ev. Kirchenkreis Siegen
Einzelheiten
Beschreibung

Bereits kleine Kinder begegnen dem Tod. Zum Beispiel, wenn ein Haustier gestorben ist oder vielleicht auch Oma oder Opa. Dann tauchen viele Fragen auf, nicht nur in der Familie, sondern auch im Kindergottesdienst, in der Kita oder in der Schule. Kinder mit ihren Erfahrungen von Abschied und Verlust, von Tod und Trauer nicht allein zu lassen, sondern sie zu verstehen, sie mit ihren Gefühlen anzunehmen und sie darin zu begleiten, ist eine besondere Aufgabe für alle, die mit Kindern leben und arbeiten. Wie dies ganz praktisch aussehen kann, darum soll es in dieser Fortbildung gehen.  Angesprochen werden Aspekte wie z.B. altersabhängige Vorstellungen von Tod und Leben, kindgerechte Sprache, Merkmale kindlicher Trauer in Abgrenzung zur Erwachsenentrauer, Bücher und Mut machende Geschichten, Rituale und Angebote für trauernde Kinder und Kindergruppen im Alter von 3 – 12 Jahren.

Eine Kooperation der Erwachsenenbildung des Ev. Kirchenkreises Siegen mit dem Fachbereich Kita des Ev. Kirchenkreises Siegen und dem Schulreferat des Ev. Kirchenkreises Siegen.

Veranstalter und Veranstaltungsadresse
Info Schulreferat der Ev. Kirchenkreise Siegen und Wittgenstein

Ansprechpartner: Pfrn. Silke van Doorn
Telefon: 0271-5004285
E-Mail: silke.vandoorn@kirchenkreis-siegen.de


Location Schulreferat Ev. Kirchenkreis Siegen
Burgstr. 23
57072 Siegen